Projekte 2019

weitere Infomationen zur Weltmeisterschaft unter: www.wch-pairs2019-drebkau.de

FEI World Driving Championships for Pairs 2019 in Germany

The FEI (International Federation for Equestrian Sports) has allocated, at the Spring FEI Bureau Meeting in Lausanne (SUI), on 6-7 April 2016, the FEI World Driving Championships for Pairs 2019 to Germany – Brandenburg – Drebkau. The planned date is September 2019.

Congratulations to the Organisation Team to a very successful WCH application

Die FEI (Internationale Pferdesportverband) hat, bei der Frühlingskonferenz des FEI Vorstandes in Lausanne (SUI), von 6.-7. April 2016, die FEI Weltmeisterschaften der Zweispänner 2019 nach Deutschland – Brandenburg – Drebkau vergeben. Das geplante Datum ist September 2019.

Gratulation an das Organisationsteam zu einer sehr erfolgreichen WM Bewerbung.

FN Bericht:

FEI Weltmeisterschaften der Zweispänner 2019 in Deutschland
Brandenburgisches Drebkau wird Gastgeber für die Titelkämpfe der Fahrsportler

Lausanne/SUI (fn-press). Die Internationale Reiterliche Vereinigung (FEI) hat bei ihrer Frühlingskonferenz entschieden, dass die FEI Weltmeisterschaften der Zweispänner im Jahr 2019 in Deutschland, genauer im brandenburgischen Drebkau stattfinden werden.

„Wir freuen uns über diese Entscheidung, gratulieren den Veranstaltern zur erfolgreichen Bewerbung und werden ihnen bei Fragen rund um Ausschreibung, Organisation und Durchführung gern behilflich sein“, sagt Fritz Otto-Erley, Leiter der Abteilung Turniersport und Disziplinkoordinator Fahren der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Der Standort Drebkau ist im Fahrsport eine feste Größe, veranstaltet beispielsweise in diesem Jahr vom 15. bis 19. Juni ein CAI3* für Pferde in allen drei Anspannungsarten: Vierspänner, Zwei- und Einspänner. Für die Vierspänner ist das Turnier zudem eine Weltcup-Qualifikation für die Hallensaison. Für Pony-Zweispänner findet parallel ein CAI2* statt.

Dennoch hatte Torsten Koalick, Präsident des Organisatoren-Teams vom gastgebenden RuFV Drebkau, eine erfolgreiche WM-Bewerbung im Blick, schon bei Abgabe dieser angekündigt, die Fahrsportanlage am Schlosspark Raakow im Falle des Zuschlags noch weiter zu optimieren und auszubauen. Doch der RuFV Drebkau organisiert die WM nicht allein: Mitveranstalter ist der Märkische RuFV Nunsdorf. Konkret bringen sich hier Dr. Reinhard Töpel, Firmenchef der Reico-Unternehmensgruppe in Nunsdorf bei Berlin, selbst im Zweispänner aktiv und großer Förderer des Fahrsportes, sowie dessen Sohn Sebastian Warneck (Dabendorf), Mitglied im A-Kader der Zweispänner und Vize-Weltmeister von 2013, in die Organisation der Veranstaltung mit ein. Geplant ist, dass die Weltmeisterschaften der Zweispänner 2019 im September ausgetragen werden.

© Deutsche Reiterliche Vereinigung

…in Kooperation mit  fn-press

Deutschland – Brandenburg – Drebkau ist offizieller Kandidat die FEI Zweispänner Weltmeisterschaften 2019 auszutragen!

Das Organisationsteam des internationalen CAI 3* Fahrturnier in Drebkau, Deutschland, hat sich, mit einem sehr interessanten Konzept, für die Organisation der FEI Zweispänner Weltmeisterschaften 2019, bei der Fédération Equestre Internationale, der internationalen Dachorganisation des Pferdesports, beworben.

Torsten Koalick, Präsident des Organisation Team:

“Es wäre eine grosse Herausforderung, dieses Championat 2019 in Drebkau  ausrichten zu können. Die Bewerbung für die FEI Weltmeisterschaften der Zweispänner 2019, ist ein wohl durchdachtes und detailliert geplantes Projekt unseres gesamten Teams, und unserer Kooperationspartner.

Wir haben ein Veranstaltungskonzept, bei dem die Schaffung bester Bedingungen für Pferde und Athleten, oberste Priorität hat. Unsere Fahrsportanlage, im Schlosspark Raakow, wird weiter optimiert und ausgebaut. Als aktive Fahrsportler möchten wir alle unsere gemeinsamen Erfahrungen dafür nutzen, ein grosses Fahrsportfest mit Topsport zu organisieren.

Im Weitern haben wir das Ziel, der internationalen Pferdesport Gemeinschaft ein bemühter und herzlicher Gastgeber zu sein.

Sollten wir in Drebkau die Zusage der FEI für dieses Grossevent des internationalen Fahrsports erhalten, sind wir uns aber auch der grossen Verantwortung bewusst,  den Fahrsport so gut wie möglich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Es wäre eine grosse Chance dem modernen Fahrsport neue Impulse zu geben.“

Die Frist für die Einreichung der Bewerbungen für die Weltmeisterschaft der Zweispänner 2019, war der 1. Dezember 2015, und Drebkau in Brandenburg, Deutschland, ist der einzige Kandidat. Die FEI wird die Weltmeisterschaften der Zweispänner 2019 in der Vorstandssitzung im Frühjahr 2016 vergeben.

Drebkau liegt zentral in der Mitte Europas, im Deutschen Brandenburg. Der Fahrsport in Drebkau hat sich, hochgelobt, als internationales und nationales Turnier etabliert, und lädt die Fahrsportfreunde im nächsten Jahr zu einem CAI 3* für Ein-, Zwei- und Vierspänner mit FEI World Cup™Qualifikation, sowie ein CAI2* für Pony Zweispänner, von 15. bis 19 Juni 2016.

———————————————————————————————————————————————————————————

Packender Pferdefahrsport mit umfangreichem Rahmenprogramm in Drebkau

Vom 13. – 16. September veranstaltet der Reit- und Fahrverein Drebkau „Am Schlosspark Raakow“ e. V. sein 13. Fahrsportturnier in Drebkau. Es dient gleichzeitig als Generalprobe für die FEI Weltmeisterschaften der Zweispänner Pferde 2019, die ebenfalls in Drebkau stattfinden.

Auf die Besucher wartet am 3. September-Wochenende diesen Jahres ein attraktives Sportprogramm sowie ein vielversprechendes Rahmenprogramm abseits der Wettkampfstrecke.

Los geht es am Donnerstag, 13. September 2018 ab 14:00 Uhr mit den ersten Dressurprüfungen, die am Freitag fortgesetzt werden. Die Siegerehrung findet am Freitagabend ab 20:00 Uhr statt.
Wer lieber das Tanzbein schwingen möchte, hat im Festzelt Gelegenheit dazu. Von 19:00 Uhr bis 24:00 Uhr lädt die „Euro 90“ – Diskothek zur GroomParty ein.

Am Sonnabend heißt es zeitig aufstehen, denn um 8:00 Uhr ist Start zum Marathon, der sich bis 18:00 Uhr hinziehen wird. Die Siegerehrung dieser Tagesprüfung findet dann ab 20:00 Uhr statt. Gleichzeitig steigt das 1. Lausitzer Oktoberfest. Für Stimmung und gute Laune sorgen bis weit nach Mitternacht Achim Petry sowie Die Partyteufel.

Spannend wird es am Sonntag, wenn die Hindernisfahrten auf dem Programm stehen. Um 9:00 Uhr startet das erste Gespann zum Hindernisfahren in den anspruchsvollen Parcours. Mit dem letzten Zieleinlauf und der Siegerehrung ist ab ca. 16:00 Uhr zu rechnen.

Auch rings um das Veranstaltungsgelände wird den Gästen Einiges geboten. Verschiedene Caterer bieten ein leckeres kulinarisches Angebot. Im Kinderbereich erwarten Cowboy- & Indianerstationen und ein Steckenpferd-Parcours vom Kinderland Böhm die jüngsten Besucher.

Ein Mittelalter-Spektakel mit Reitturnieren, Ritterspielen & Historischem Markt rundet von Samstag bis Sonntag jeweils in der Zeit von 9:00 – 18:00 Uhr das Rahmenprogramm ab.

Der Eintritt zum Wettkampfgelände ist am Donnerstag und Freitag frei, an den beiden anderen Tagen beträgt der Eintrittspreis 8,00 Euro. Kinder unter 16 Jahren haben freien Eintritt. Eintrittskarten sind nur vor Ort erhältlich.

Der Eintritt zur Oktoberfest-Party beträgt laut Veranstalterangaben über Ticketmaster 16,36 Euro und im vor Ort Verkauf 15,00 €.

 

Bilder der Veranstaltung von Fotograf Karsten Klante:

Freitag – http://www.drebkauer-ansichten.de/artikel/1813fstt2/index.html

Samstag – http://www.drebkauer-ansichten.de/artikel/1813fstt3/index.html

Samstag Oktoberfest – http://www.drebkauer-ansichten.de/artikel/181lof/index.html

Sonntag – http://www.drebkauer-ansichten.de/artikel/1813ftso/index.html

 

—————————————————————————————————————————————————————————–

„Zug der fröhlichen Leute“ in Cottbus

 

Wibo und Zippo an den Leinen von Sandro Koalick, durften in diesem Jahr das amtierende
Lausitzer Prinzenpaar Janine I und Steffen Ibeim alljährlichen „Zug der fröhlichen Leute“ in Cottbus
und beim traditionellen Rosenmontagsumzug in Drebkau, in einem prächtigen Landauer durch die
beiden Innenstädte kutschieren.

Der Reit- und Fahrverein Drebkau wünscht dem Lausitzer Prinzenpaar noch viel Freude während
ihrer Amtszeit – „Lausitz Helau“